Tagesablauf

Zwischen 7.15 Uhr und 8.30 Uhr werden die Kinder in den Kindergarten gebracht. Ab 8.30 Uhr ist die Eingangstür geschlossen, damit wir den Tag ungestört mit dem Begrüßungskreis beginnen können. Wir starten mit einem gemeinsamen Lied, es wird überlegt wer fehlt, welcher Tag heute ist und Aktuelles besprochen.

Im Anschluss beginnt die Freispielzeit, es stehen den Kindern alle Räume zur Verfügung. Hier entscheiden die Kinder selbstständig, womit, mit wem und an welchen Ort sie sich beschäftigen wollen. Unsere Aufgabe ist es hier, die Kinder in ihrem Tun zu unterstützen und eventuell Hilfestellungen zu geben.

In dieser Zeit wird auch gefrühstückt und es steht ein Obst- oder Rohkostteller bereit.

In der Regel findet auch ein zielgerichtetes Angebot für Kinder statt, zum Teil in Kleingruppen oder altershomogen (z.B Bewegungsbaustelle, Maxi-Treff, musikalische Früherziehung, themenbezogenes Bastelangebot, Besuch bei den Krippenkindern unter den gemeinsamen Dach....).

Den Abschluss der Freispielzeit bildet das gemeinsame Aufräumen. Im anschließenden Gesprächskreis arbeiten wir inhaltlich, d.h. wir erschließen den Kindern die Welt anhand von Projektarbeit über einen längeren Zeitraum. Dies fördert in hohem Maße Initiative und Engagement der Kinder.
Im Gesprächkreis werden die Kinder in hohem Maße einbezogen und können ihre eigenen Ideen und Vorschläge einbringen.

Anschließend spielen und toben wir im Garten, bis unsere Vormittagskinder zwischen 11.45 Uhr und 12.00 Uhr abgeholt werden und die Glocken des Münsters zum Mittagessen rufen.