Neues aus der Kinderkrippe

|   Aktuelles

Feste gehören als Höhepunkte mit in den Alltag. Sie machen einen Tag, eine Stunde zu etwas Besonderem.

Für kleine Kinder ist alles neu. In der Krippe werden die Jüngsten behutsam an die Rituale und Inhalte in der Advents- und Weihnachtszeit herangeführt. Im Gegensatz zur allgemein verbreiteten weihnachtlichen Hektik und Betriebsamkeit können wir in der Adventszeit in geeigneter Weise auf die kindliche Wahrnehmung und die Bedürfnisse der Kinder eingehen.
Das Geschehen rund um Weihnachten gliedert sich bei uns in ein täglich wiederkehrendes Ritual und immer wieder zwischendurch im Tagesablauf auftauchende Angebote – Singen, Basteln, bis zum Schmücken, Staunen.
Dieses Wechselspiel verleiht dem Advent in der Kinderkrippe sowohl Spannung als auch Sicherheit.
Zum Morgenkreis, wenn die ganze Gruppe das erste Mal am Tag zusammenkommt, erleben die Kinder eine kleine Adventsfeier. Der Raum wird leicht abgedunkelt und der Adventskranz kommt in die Mitte des Kreises. Wir zünden die Kerzen an, singen ein Adventslied und hören die Geschichte von Maria und Josef. Die Kinder sehen, hören und staunen.
Nun ist auch der Zeitpunkt für unser Adventsfenster gekommen.  Jeden Tag darf ein Kind einen Stern oder eine Krippenfigur ans Fenster kleben. So entsteht Tag für Tag ein wunderschönes Adventsfenster. Zum Ende der kleinen Feier singen wir gemeinsam noch einmal unser Adventslied, dann dürfen die Kerzen ausgeblasen werden.
Wir lassen der kindlichen Fantasie freien Lauf, regen die Vorstellungskraft der Kinder an und nähren so eine Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

Eine ruhige und besinnliche Adventszeit wünschen

H. Schilberg und Krippenteam

Zurück