Neues aus der Kinderkrippe Spatzennest

|   Aktuelles

Wir schenken den Kindern Zeit!

Gestern, heute oder morgen – Kinder unter drei Jahren haben noch kein Zeitverständnis aber ein Zeitempfinden. Ein klar strukturierter Tagesablauf schenkt den Kindern ein Gefühl von Sicherheit. Dabei sind Rituale ganz wichtig. Frühmorgens, beim Ankommen, begrüßen wir jedes Kind und winken der Mama oder dem Papa zum Abschied. Nun kann die Freispielzeit beginnen. Wenn alle Kinder angekommen sind, wird durch das Klingeln der Triangel die Aufräumzeit angekündigt. Anschließend setzen wir uns für unseren Morgen- und Begrüßungskreis auf den Teppich. Danach gibt’s ein gemeinsames Frühstück, welches wir jeden Morgen mit dem Tischgebet beginnen.
Nachfolgend gestalten wir mit den Kindern themenbezogene Angebote oder geben den Kindern Zeit zum ausgewogenen Freispiel.
Je nach Witterung gehen wir anschließend spazieren oder in den Garten. Unser Mittagskreis beendet den Vormittag und die Kinder gehen zum Mittagessen. Ein Vormittag in der Krippe kann für ein Kind eine anstrengende Sache sein. Neue Dinge lernen, mit Freunden spielen – bis Mittag hat ein Krippenkind ein ordentliches Pensum geschafft.
Gut, dass dann eine Ruhepause angesagt ist. Bei sanfter Musik schlafen die Kinder ganz schnell ein. Nach dem Aufstehen spielen wir, essen eine Kleinigkeit und schon bald gehen die ersten Kinder heim. Beim Verabschieden nutzen wir die Zeit für ein kurzes Gespräch über den Tag jedes einzelnen Kindes. Rituale strukturieren das Leben und den Tag.
Sie kehren immer wieder und ermöglichen uns innezuhalten.
Bei uns stehen die Bedürfnisse der Kinder im Vordergrund und nicht der Zeitplan.

Wir wünschen allen Lesern
„Zeit zum Leben“

Heike Schilberg und Krippenteam

Zurück