1-2 - 3 - Küken aus dem Ei!

|   Aktuelles

Die Maxis aus dem „Spatzennest“ berichten von ihrem Ausflug zur gleichnamigen Anfass-Ausstellung im Kindermuseum Nürnberg:

„Gegen die Stuhlkreiszeit sind wir zum Anziehen gegangen, halt – erst haben wir uns im Garten noch ein wenig ausgetobt, und dann sind wir zum Bahnhof gelaufen. Der Zug ist gleich gekommen.  Jeder hatte einen Sitzplatz. In Nürnberg/Schweinau sind wir ausgestiegen, dann sind wir ein bisschen gelaufen – bis ins Kindermuseum. Dort haben wir uns ausgezogen und die Rucksäcke auf eine Bühne abgelegt. Dann haben wir Mittag gegessen. Danach haben wir Namensschilder geschrieben und an uns befestigt und sind in den Keller gegangen, zu den Küken. Wir haben sie angeschaut. Wir haben einen Kreis gemacht und besprochen, welche Tiere Eier legen und welche nicht. Dann haben ein paar Kinder Eier gefärbt und die anderen Kinder haben die Küken angefasst und auf den Schoß genommen und gekuschelt. Bei mir hat das Küken sogar geschlafen! Bei mir hat es in den Finder gepickt! Und bei mir hat es sogar auf den Schoß gekackert! Und dann haben wir getauscht – die Kinder, die angefasst haben, haben jetzt Eier gefärbt, die die Eier gefärbt haben, haben jetzt Küken angefasst. Wir haben an den Fühlkästen dort dann noch ein wenig gespielt und an der Eierbahn. Dann sind wir eigentlich wieder nach oben gegangen, haben uns angezogen und sind zum Bahnhof gegangen. Dort haben wir Flüsterpost gespielt und ein Cola-Gummibärchen gegessen. Mit dem Zug sind wir nach Heilsbronn zurückgefahren. Zuerst hatte nicht jeder einen Sitzplatz, als paar Leute ausgestiegen sind, hatte jeder von uns einen Sitzplatz. Am Bahnhof haben wir die Tüten mit den gefärbten Eiern mitgenommen und unsere Eltern haben uns abgeholt. Das war`s!“

Die Maxis vom „Spatzennest“

Zurück